Die Grundlage des Inlinehockeys

Sportbelag sorgt für Eishockeyfeeling!

Dachau Woodpeckers und Neu-Ulm Devils haben den ersten wichtigen Schritt zu einem ganzjährigen Hockeyangebot gemacht und werden im Sommer Inlinehockeyböden verlegen, die ein Hockeytraining auch im Sommer ermöglicht!

Woodpeckers mit Outdoorboden

Die Woodpeckers aus Dachau zeigen, wie man als Eishockeyverein mit Freiluftstadion auch ganzjährig einen Hockeybetrieb anbieten kann. Während im Winter normal Eishockey gespielt wird, wird für die Zeit ohne Eis ein Inlinehockeyboden verlegt, der dem Verein die Möglichkeit bietet Nachwuchs und Senioren ein Konzept anzubieten, dass ohne Sommerpause auskommt. Für den Verein ist dies ein enormer Mehrwert gegenüber anderen Vereinen und bietet den Spielern auch die Möglichkeit ganzjährig Fähigkeiten zu entwickeln, die für einen Hockeyspieler existenziell wichtig sind. Um über die Sommerpause hinweg auch Wettbewerbsbedingungen zu haben nimmt die erste Mannschaft der Woodpeckers auch am Spielbetrieb des Deutschen Rollsport und Inlineverband e.V. teil und wird in der Division Bayern(?) der Pro Roller Hockey League an den Start gehen.

Neu-Ulm schafft Traumbedingungen

Auch in Neu-Ulm geht man künftig den weg, der in vielen weiteren Eisstadien schon geliebte Tradition ist: Im Sommer spielt man Inlinehockey! So wurde ein neuer Stilmat-Boden angeschafft, der über die eisfreie Zeit verlegt wird. Neben dem Sommertraining als Vorbereitung für die Saison wird auch in Ulm über den Sommer ein Wettkampfbetrieb angeboten. Der Boden selbst bietet durch seine leichte Verlegbarkeit einen die Optionen diesen schnell und einfach zu verlegen und wieder abzubauen. Durch die hervorragenden Bedingungen und Möglichkeiten, besonders in der aktuellen Zeit hat sich die Sportkommission Inlinehockey entschieden, den ersten Nationalmannschaftslehrgang im neuen Gewand im Wohnzimmer der Devils stattfinden zu lassen. Es bleibt also abzuwarten, wann wir die Neu-Ulm Devils in der Inlinehockeybundesliga begrüßen dürfen.

Sommerhockey heißt Inlinehockey

Für Eishockeyvereine bietet ein Inlinehockeyboden und eine Teilnahme an einem Sommerspielbetrieb diverse Vorteile: Sowohl Senioren als auch Nachwuchs haben die Möglichkeit über einen Großteil des Jahres einem geregelten Wettbewerb nachzugehen. Die kosten für einen Inlinehockeyboden sind über die Nutzungsdauer hinweg wesentlich günstiger als der Betrieb der Kühlanlage. Spieler erhalten über die veränderte Spielweise einen neuen Blick auf das Spiel, außerdem kann besonders im Nachwuchs ein ganzjähriges Angebot geschaffen werden, den andere Sportarten ganz natürlich haben.

Sollten Fragen zur Anschaffung eines Inlinehockeybodens bestehen, kann man sich gerne per Mail bei der Kommission melden. Die Adresse ist info@driv-inlinehockey.de

Erzähl es weiter!

teile diesen Beitrag

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

weitere NEWS

Haben Sie Fragen?

Alle Fragen rund um den Verband, Spielbetrieb, Sponsoring und co. beantworten wir gerne!